FemFriday #7 Poetic Pilgrimage


Ausgabe 12/2018 & 01/2019 vom 03. Dezember 2018

Liebe Freund*innen von kulturen in bewegung,

Vor 70 Jahren wurde die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte verabschiedet und noch immer wird tagtäglich gegen sie verstoßen. Welche Bedeutung haben Kunst und Kultur  für die Menschenrechte? Im  Artikel 27 der Menschenrechtsdeklaration heißt es: „Jeder hat das Recht, am kulturellen Leben der Gemeinschaft frei teilzunehmen, sich an den Künsten zu erfreuen und am wissenschaftlichen Fortschritt und dessen Errungenschaften teilzuhaben“. Es ist somit also ein grundlegendes Menschenrecht, dass kulturelle Identität gelebt werden kann sowie Zugang zu Kunst und Kultur zu haben. Über die Kunst kann auf Menschenrechtsverletzungen hingewiesen werden. Doch ist es die Aufgabe von Kunst und Kultur die Missstände in der Gesellschaft zu beseitigen? Letztlich liegt es am Menschen selbst, etwas zu tun. Ein neues Jahr steht vor der Tür und die Probleme werden sich nicht von allein lösen. Lasst uns diesen Neubeginn zum Anlass nehmen und uns die Frage stellen, was wir im Kleinen tun können, um gemeinsam das große Ganze zu einem Besseren zu verändern.

„Falls du glaubst, dass du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist.“ Dalai Lama

Erholsame Feiertage und ein gutes Neues Jahr wünscht Euch

Euer kulturen in bewegung-Team

 
 
  Kulturtipps
kulturen in bewegung
 
A Lalala ... Christmas - Musikfestival für Kinder

09. Dezember 2018, Wien

Unter dem weihnachtlichen Motto „A Lalala … Christmas“ kommen die Kaperzunder des Lalala-Kosmos im BRG Seestadt zu einem musikalischen Beisammensein auf der Bühne zusammen.
14:00 Zamakulu Miziki
15:00 Lass uns mit Curupira spielen!
16:00 A Little Trumpet Boy
> Mehr

 

 
FemFriday #7 Poetic Pilgrimage

14. Dezember 2018, Wien

Poetic Pilgrimage ist eines der wenigen female Hip Hop und Spoken Word Duos, das sich mit raffinierten, lyrischen Texten politischen und muslimischen Themen annimmt. Muneera Rashida und Sukina Abdul Noor sind als Kinder jamaikanischer Eltern in Großbritannien aufgewachsen und engagieren sich – als praktizierende Musliminnen – für die Rechte von Frauen im Islam und von Immigranten in Europa. Gekonnt verschmelzen sie ihre afrikanisch-karibischen Wurzeln und muslimischen Traditionen mit flotten, poetischen Musik-Interpretationen.
> Mehr

 

© Harmony Benusenga

 
Lalala - Konzerte für Kinder: Zonda & Pampero … es weht ein Wind …

20. Jänner 2019, Wien

Argentinien ist ein langes und weites Land im Süden von Lateinamerika. Jedes Jahr wehen zu bestimmten Jahreszeiten starke und sanfte Winde mit Namen wie Zonda, Pampero oder  Sudestada. Sie bringen Trockenheit, Regen, Wärme und Kälte. Dabei  prägen sdie Landschaft, die Kultur, die Menschen und sogar die Musik. Paula und Pablo haben Melodien und Rhythmen aus Argentinien gesammelt, die diese Winde erzählen und durch das Land tragen.
> Mehr

 

 
 
  Kulturtipps
Ausstellung
 
From Teheran with Love

bis 22. Dezember 2018, Wien

Tehran, the capital of Iran, city of lies, city of dreams, city of pollution, city of high-risers, the reflection of an urban nightmare… people living here hate the city as much as they love it. Outside of Iran no one really knows what there is to expect. With this exhibition we (2 curators – 2 points of views: one insider, one outsider) try to capture this melting point by different artists views: in photography, film, video the visitors get a first hand experience about its history, its charm, its diverse aspects.
> Mehr

 

© Mehrva Arvin

 
Salon der Kulturen - "fata morgana"

06. Dezember 2018 - 24. April 2019, Wien

Unter dem Titel „fata morgana“ präsentieren die Künstler*innen Naoko Muneoka, Michael Vaccaro und Linda Zahra aktuelle Werke im Rahmen des Salon der Kulturen. Die Ausstellung ist von Osama Zatar kuratiert.
"fata morgana" befasst sich mit der Desillusionierung des Paradieses. Angekommen an einem Platz voll von Bildern, Träumen und Illusionen, auf der Suche nach Glück – in den Zusammenprall mit der Realität, wo Träume zerschlagen werden und Hoffnungen durch Anstrengungen ersetzt werden.
> Mehr

 

 
 
  Kulturtipps
Festival
 
This Human World - International Human Rights Film Festival 2018

bis 10. Dezember 2018, Wien

this human world holt internationale und nationale Filme von hoher Qualität nach Wien, welche sich auf verschiedenste Weise mit gesellschaftspolitischen Umständen, Problemen und Herausforderungen auseinandersetzen und die den weltweiten Umgang mit Menschenrechten auf die Leinwand bringen.
> Mehr

 

 
 
  Kulturtipps
Literatur
 
Marokko: Mythos Orient

15. Dezember 2018, Salzburg

Mit Bezug auf die Circusproduktion »Halka« aus Marokko setzen wir einen entsprechend literarischen Schwerpunkt. Dorit Ehlers und Hannes Eichmann lesen aus ausgewählten Werken zeitgenössischer marokkanischer Literatur, musikalisch umrahmt von der Groupe Acrobatique de Tanger und kulinarisch begleitet von der TrapezBar.
> Mehr

 

 
An(ge)kommen!?

21. Jänner 2019, Wien

Sie mussten aus unterschiedlichsten Gründen ihre Herkunftsländer verlassen. Krieg, Armut, religiöser Extremismus, Nationalismus und ideologische Enge sind die immer gleichen Begleiter auf dem Weg ins Exil, das manchmal auch zur neuen Heimat werden darf. In ihren Werken verarbeiten die Autor*innen eigene und fiktive Erlebnisse des Ankommens in Österreich. Sie veröffentlichen Geschichten über die anhaltende Präsenz der Fluchterfahrung, über Gewalt, Ausbeutung und Rassismus.
> Mehr

 

© Rainer Werner

 
 
  Kulturtipps
Film
 
Widerklang der Seele

06. Dezember 2018, Innsbruck

Auf der Suche nach der Musik der Minderheiten lädt der Film „Widerklang der Seele“ (75min., 2017) auf einen Ausflug in die migrantische Musikszene Tirols ein. Zwischen Reggae, klassischen Gitarrenklängen, Latinomusik, kurdischem Flamenco, spirituellen Liedern, „Gypsie“-Roma Musik und Hip Hop werden Fragen nach den Lebensbedingungen und Wertesystemen behandelt, in denen Weltmusik entsteht.
> Mehr

 

 
Zona Sur

15. Jänner 2019, Salzburg

Im Zentrum des Films stehen die Widersprüche der bolivianischen Gesellschaft konzentriert auf das Leben einer reichen Familie und ihrem indigenen Haushaltspersonal. Die Familie agiert als Spiegel der Gesellschaft und zeigt uns die Integrationsprobleme der indigenen und der europäischen Bevölkerung in Bolivien, den Klassenkonflikt sowie den Kampf der Mächtigen um ihre Privilegien. Große soziale Umbrüche verschonen auch die traditionellen reichen Familien im südlichen Bezirk (Zona Sur) der Hauptstadt La Paz nicht.
> Mehr

 

 
 
  Kulturtipps
Diskussion
 
„Würde – Freiheit – Gerechtigkeit. Menschenrechte im kulturellen Kontext"

10. Dezember 2018, Wien

Anlässlich des 70. Jahrestages der Deklaration der Menschenrechte und angesichts aktueller politischer Herausforderungen - sowohl global als auch im europäischen Raum - diskutiert an diesem Abend eine hochkarätige Runde über die Bedeutung, die der Kunst bei der Wahrung der Würde und Rechte aller Menschen zukommt.
> Mehr

 

© Viktor Nikolaienko

 
 
  Kulturtipps
Musik
 
Nobuntu & Chanda Rule

bis 16. Dezember 2018, Österreich

„Nobuntu“ nennt sich der Gospelchor aus Bulawayo. Nobuntu sind gerade im Finale einer 7 Wöchigen sehr erfolgreichen Nordamerikatournee. Mit ein paar Tagen Unterbrechung in ihrer Heimat Zimbawe, geht es weiter zur Afro Amerikan Gospel Tour nach Europa. Ihre Musik beschreibt in der Sprache der Sängerinnen die gegenseitige Unterstützung, Lebensmut und Bescheidenheit.
> Mehr

 

© Eckehard Derschmidt

 
The Perfume of Roses

08. Dezember 2018, Wien

”Nai”, the 1st oriental orchestra in Austria, presents its new performance  “Flower Scent” with the Great Artist Ms. Racha Rizk The 1st  first oriental orchestra “Nai” has more than 40 members. This includes the  musicians and singers of many nationalities: Syrian, Austrian and several others. The orchestra aims to build cultural bridges between the Syrians and the world.
> Mehr

 

© Ahmad Mourad

 
Özlem Bulut & Hakan Gürses

20. Dezember 2018, Wien

Seit 2016 treten die beiden in Wien ansässigen SängerInnen und MultiinstrumentalistInnen aus der Türkei, Özlem Bulut und Hakan Gürses, als Duo auf. Ihr Repertoire umfasst Lieder, Traditionals wie (Eigen-)Kompositionen, die orientalische Melodik und Rhythmik mit der europäischen Harmonik vereinen. Interpretiert von zwei Stimmen und auf vielen Saiten: von Gitarre, Bouzouki, Tsura, Oud und Saz. Dazu ein bisserl Cajon und Bendir, manchmal auch Querflöte.
> Mehr

 

© Özlem Bulut Band

 
Salah Ammo Quartett

15. Jänner 2019, Wien

Der syrisch-kurdische Musiker Salah Ammo ist in einer multikulturellen Nachbarschaft aufgewachsen, wo Kurden, Araber, Armenier und Assyrer für tausende von Jahren zusammenlebten. 2012 verschlugen ihn die Bürgerkriegswirren seiner syrischen Heimat über England nach Österreich, wo er in der Wiener Musikszene rasch Fuß fasste. Sein neues Quartett lädt auf eine musikalische Reise ein.
> Mehr

 

 
 
  Kulturtipps
Tanz
 
Shi die Spinne

15. & 19. Dezember 2018, Linz

Der Spinnengott Anansi ist eine der wichtigsten Figuren im westafrikanischen Kulturkreis – irgendwo zwischen Mensch, Tier und Gottheit ist dieser Mythos tief verwurzelt in der Identität unterschiedlichster afrikanischer, karibischer und auch asiatischer Bevölkerungsgruppen. In der BlackBox Lounge erzählt dieses Tanzstück von märchenhaften Abenteuern und stillen Sehnsüchten rund um eine weibliche, zeitlose Version Anansis.
> Mehr

 

 
In my dreams I feel free

15. & 16. Dezember 2018, Wien

In einem wundersamen Wald leben Kinder, die sich nicht erinnern können, wie sie hierher gekommen sind. Sie sprechen unterschiedliche Sprachen, aber in ihren Träumen reisen sie gemeinsam in andere Welten. Wie Zugvögel warten sie auf den Moment, sich müde und erschöpft von der weiten Reise irgendwo niederlassen zu können. Mehr als dreißig Millionen Kinder befinden sich unter den Menschen, die derzeit aus ihrer Heimat vor dem Krieg fliehen.
> Mehr

 

 
Hofesh Shechter - Grand Finale

31. Jänner 2019, St. Pölten

Die Welt von heute als sinkendes Schiff und eine Musikkapelle, die bis zum Untergang weiterspielt: Mit seiner neuen Arbeit „Grand Finale“ wuchtet Starchoreograf Hofesh Shechter die bildgewaltige dystopische Vision einer Menschheit vor dem Abgrund auf die Bühne. Endzeitstimmung kommt auf, wenn die zehn Tänzerinnen und Tänzer gegen einen heftigen Sog von Klang und Dunkelheit ankämpfen.
> Mehr

 

© Rahi Rezvani

 
 
  Kulturtipps
Weihnachten
 
Kurdischer Advent IV

06. Dezember 2018, Wien

Der Advent rückt immer näher, doch bei Hamid und Kidcat Lo-fi will sich partout keine Besinnlichkeit einstellen: Während Hamid schreckliches Heimweh hat und sich nach seinem Zuhause in Kurdistan sehnt, quälen Kidcat Lo-fi die realen Schmerzen des Alltags in der urbanen Agglomeration. Sie wird geplagt von Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit und Migräne, eine Schaffenskrise und nervenaufreibende Nebenjobs rauben ihr die innere Ruhe.
> Mehr

 

 

Impressum

Herausgeber und Medieninhaber: 
VIDC – Vienna Institute for International Dialogue and Cooperation (VIDC), 1040 Wien, Möllwaldplatz 5/3
Tel: +43-1-713 35 94, Fax: +43-1-713 35 94 73office@vidc.orgwww.vidc.org 

Redaktion und inhaltliche Verantwortung: Ines Greinstetter
Rückfragen und Reaktionen bitte an greinstetter@vidc.org

kulturen in bewegung-news erscheinen monatlich 

© 2018 VIDC
Mit der Teilnahme an Veranstaltungen von kulturen in bewegung/VIDC stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos und Filmaufnahmen, die im Rahmen der Veranstaltung entstehen, zu.
Wenn Sie keine Zusendungen mehr von kulturen in bewegung/VIDC erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.