Ausgabe 02/2021  vom 9. Februar 2021


 

Liebe Freund*innen von kulturen in bewegung, 


das Jahr 2021 ist nun schon einige Wochen alt und obwohl die Hoffnungen groß waren, scheint es, als würde auch dieses Jahr viele Herausforderungen für uns bringen. Corona und die damit einhergehenden Einschränkungen haben uns noch immer fest im Griff und es wird wohl trotz einiger Lichtblicke noch dauern, bis sich eine solidarische Gesellschaft gebildet hat. Aber bekanntlich wächst man ja mit seinen Herausforderungen. Durch die Pandemie haben wir uns digitales Neuland erschlossen und möchten Euch auch 2021 auf diesem Weg so gut wie möglich bei unseren Projekten mitnehmen. Viel wird digital passieren, aber dennoch freuen wir uns schon sehr auf realen Kunstgenuss, sobald es wieder möglich ist.

Denn 2021 ist für kulturen in bewegung ein besonders Jahr. Wir feiern unser 25-jähriges Bestehen und wollen mit Euch gemeinsam auf ein Vierteljahrhundert Kulturarbeit zurückblicken, in dem sich stets gezeigt hat, dass Kunst und Kultur immer ein Spiegel und Korrektiv der aktuellen Umstände ist. Wer, wenn nicht die Kunst, kann es schaffen, Menschen so zu berühren und damit neue Perspektiven aufzeigen?! Wann war dies dringlicher als jetzt?!

Wir möchten daher 25 Jahre Kunst, Kultur, Diskurs und Auseinandersetzung mit Euch teilen und arbeiten an einem digitalen Archiv zu unserer Kulturarbeit und ihre Bedeutung in der Entwicklungspolitik. Zusätzlich wird das Jubiläumsjahr von  Diskussionsveranstaltungen und künstlerische Interventionen begleitet werden. Feierlich, selbstkritisch, reflektierend möchten wir zurückblicken und visionär eine gerechtere Zukunft mitgestalten. Digital und analog.
 

Euer kulturen in bewegung-Team  




 

 

 
 
  25 Jahre
kulturen in bewegung
 
25 Jahre kulturen in bewegung 2021



2021 – für uns ist dieses Jahr ein ganz besonders. Es markiert ein Vierteljahrhundert, in dem es uns stets ein großes Anliegen war, Kunst und Kultur als Schlüsselfaktoren der menschlichen Entwicklung im Feld der Entwicklungszusammenarbeit fest zu verankern.  

 

> Mehr

 

 

 
 
  Kulturtipps
Diverses
 
Kultur = Gut Tauschbörse

12.01.2021 bis 25.02.2021 - eSeL REZEPTION
 

Veranstalter: Q21, Freier Eintritt, Literatur & Diskurs, Kunst
Bibliothek während dem Lockdown neu sortiert? Lieblingsbücher zufällig doppelt? Tolle Literaturgeschenke leider doch nichts für Dich? Oder nur Kataloge zu viel?
Wir nutzen die bestens geheizten Q21 Schauräume, um einen (kontaktlosen) Austausch zu ermöglichen - und mit guten Kulturgütern den Lockdown ein wenig zu verbessern.

 

> Mehr

 

© Daniel Dutkowski

 
Warum eigentlich? Episode 22

Sara Hassan im Gespräch mit Vina Yun von Undok. Podcast
 

Warum eigentlich wird die Ausbeutung migrantischer Arbeit, ob in der Gastro, als private Haushaltshilfen oder in der Pflege, immer noch als so normal betrachtet? Darüber und viel mehr spricht Autorin und Journalistin Sara Hassan mit Vina Yun von Undok – der Anlaufstelle zur gewerkschaftlichen Unterstützung UNDOKumentiert Arbeitender.

 

> Mehr

 

© Michael Mazohl

 
Black History Month 2021

3. - 27. Februar 2021, online
 

Im Black History Month werden Geschichten, die die schwarze Erfahrung ausmachen, neu erzählt. Es gibt verschiedene Veranstaltungen zu Oper, Gesundheit, Kids, Kreativität und mehr, mit einem DJ-Set am 27. Februar.

> Mehr

 

© blackpeopleinvienna.com

 
musik aktuell – neue musik in nö 2022

Projektausschreibung - Menschenrechte / Musikrechte - Einreichfrist bis 1. Mai 2021.

 
Die Universal Declaration of Human Rights 1948 (UDHR) und die Weiterentwicklungen dieses Dokuments enthalten eine Vielzahl von Anknüpfungspunkten für aktuelle Musikprojekte. Unterschiedliche Musikkulturen existieren nicht nur rund um den Globus sondern auch innerhalb der österreichischen Gesellschaft. Gegensätzliches und Vermischtes, Konträres und Verschmolzenes haben immer schon die Musikgeschichte geprägt.

 

> Mehr

 

© Harald Huber

 
Storytelling - Jedes Ding lebt von seiner persönlichen Geschichte

Ganztagesworkshop digital im Februar



Jedes Ding erzählt seine eigene Geschichte. Sie wollen Ihre Sammlung zum Leben erwecken und Inhalte fesselnd aufbereiten? Die Technik des Storytelling unterstützt Sie dabei. Dieser Workshop wird coronabedingt an zwei Vormittagen hintereinander online angeboten. Die beiden Vormittage (22. + 23.2.) sind aufeinander aufbauend! Teilnahmegebühr!

 

> Mehr

 

© MUSIS/Margit Horvath-Suntinger

 
International Conference: Potentials & Limitations of Subnational Responses to the Migrant Question in Europe

04.03. - 05.03.2021, Athen,  online über facebook

Die internationale Konferenz bringt Bürgermeister*innen und lokale Vertreter*innen, EU-Politiker*innen, die Zivilgesellschaft und Wissenschaftler*innen zusammen, um die EU-Migrationspolitik und die Politik außerhalb des nationalstaatlichen Rahmens zu diskutieren, einschließlich lokaler Regierungsinstitutionen und der Zivilgesellschaft.

> Mehr

 

© interaliaproject.com

 
 
  Kulturtipps
Theater, Tanz, Musik
 
Paula Barembuem & Trio Infernal (ARG/A)

23. Februar 2021, 20:30 Uhr Livestream



The show must go on(line) again - Porgy & Bess
100 Jahre Piazzolla - Ein kreativer Tanz mit dem Tango

Das Trio Infernal entstand aus der Rhythmusgruppe von Beefólk, sie beschreiten neue Wege zu beschreiten und bewegen sich als kreative Brückenbauer zwischen verschiedenen (Klang-)Welten. Was hervorragend mit dem Selbstverständnis der in Buenos Aires geborenen Wahlwiener Sängerin und Komponistin Paula Barembuem korrespondiert: „happy to build bridges between styles that seem to have little in common.“

 

> Mehr

 

© Martin Bauer

 
Voices of Art

13. Februar 2021, Live-Stream-Event
 

event on the occasion of World Radio Day with music by
“African Connection” Adama Dicko & Seno Blues mit Adama Dicko (BF) n’goni + vocals, Assane Fall (SEN) perc, Emanuel Kopf (AT) bass, Michael Auinger (AT) sax
Tum Tum Rhythms mit Lamin Camara (GN) perc + vocals, Fode Sy (SEN) perc + vocals, Bengaly Cisse Bennie (SL) drums + vocals, Uriat Beats (GH) solo guitar
Alokesh Chandra Indian Classical Trio



> Mehr

 

© hemispheres.at

 
 
  Kulturtipps
Literatur
 
Lesetipp: Brazil’s Black Coalition for Rights: A Pact Across the Brazilian Black Movement

 

Ein Bericht aus RioOnWatch - von Tatiana Lima vom 12. Januar 2021 
Der Artikel ist der erste einer Artikelserie zu Brasiliens Black Coalition for Rights. Wahlweise in englisch oder portugiesisch abrufbar.

 

> Mehr

 

© onte Faculdade Florence

 
 
  Kulturtipps
Ausstellung
 
Iman Issa - Proxies, with a Life of Their Own

11.12.2020 -07.03.2021

 

Für ihre erste umfassende Einzelausstellung in Österreich schafft Issa zahlreiche neue Arbeiten, die im Kontext ihrer fortlaufenden Werkserien präsentiert werden. Zu sehen im Taxis-Palais Kunsthalle Tirol Innsbruck.

 

> Mehr

 

©Iman Issa, Heritage Studies#7, Courtesy of the artist and Rodeo, London/Piraeus

 
Nach uns die Sintflut

bis 05.04.21, Kunsthaus Wien

 

Schwindende Gletscher und Polkappen, steigende Meeresspiegel und versteppte Landflächen: die Folgen der Klimakrise sind längst sichtbar. Nach uns die Sintflut heißt die große Herbstausstellung des KUNST HAUS WIEN, die mit den Mitteln der Kunst die Dringlichkeit des Themas aufzeigt. 21 österreichische und internationale Künstlerinnen und Künstler veranschaulichen durch Fotografie und Video die ökologischen Auswirkungen unseres wachstumsorientierten Wirtschaftssystems.

 

> Mehr

 

© Kunst Haus Wien

 

Impressum

Herausgeber und Medieninhaber: 
VIDC – Vienna Institute for International Dialogue and Cooperation (VIDC), 1040 Wien, Möllwaldplatz 5/9
Tel: +43-1-713 35 94, Fax: +43-1-713 35 94 73office@vidc.orgwww.vidc.org 

Redaktion und inhaltliche Verantwortung: Maria Herold, Marissa Lobo, Gaby Pflügl, Galia Baeva, Cosima Sindlhofer, Horst Watzl
Rückfragen und Reaktionen bitte an kultureninbewegung@vidc.org

kulturen in bewegung-news erscheinen monatlich 

© 2021 VIDC
Mit der Teilnahme an Veranstaltungen von kulturen in bewegung/VIDC stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos und Filmaufnahmen, die im Rahmen der Veranstaltung entstehen, zu.
Wenn Sie keine Zusendungen mehr von kulturen in bewegung/VIDC erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.